>>> Mein Ego:

>>> Blog:

>>> Links:

Happy New Year

Nein, ich habe das Bloggen nicht aufgegeben. Auch, wenn es vllt. so scheint, wie Steve meint. Ich hab' kaum Zeit irgendwas Großartiges zu schreiben. Außerdem will ich immer warten, bis der Blogeintrag relativ lang ist.

Okay, bevor ich zu Weihnachten und Silvester komme, erzähle ich mal von Kleinigkeiten:
Freya (die Austauschschülerin aus Belgien) war mit ihrer Gastfamilie kurz bei uns, um Milch abzuholen. Jedenfalls war die ganze Familie „Deutsch eingekleidet“. Die Jungs mit ihren winzigen Lederhosen und Hemd und Krawatte und die Mädchen in 'nem hässlichen Kleid. Freyas Gesichtsausdruck war einzigartig. XD Sie hat voll abgekotzt. Die Familie ist in so 'nem Club, wo sie deutsche Tänze lernen und dann auch aufführen und sie musste eben dabei sein. Ich wurde gefragt, ob ich mitmachen will. :D Ja, logisch, und danach geh' ich freiwillig ins Kloster (nicht, dass es dort keinen Spaß machen würde, aber ihr wisst schon, was ich meine). Ich hab' mich kaputt gelacht. Von wegen „typisch Deutsch“ und so ...^^
Vor ein paar Tagen haben wir hier drei Schweine geschlachtet. Ein Schwein hat 8 (!!!) Schüsse in den Kopf gebraucht, bis es gestorben ist. Armes Schwein. Wörtlich. XD Meine Gastfamilie hat dann echte Bratwurst draus gemacht, schmeckt sogar ziemlich gut. (: Beim Schlachten war ich übrigens nicht dabei, hab' mich im Zimmer verschanzt, weil ich finde, dass es einen Unterschied zwischen Schweinen und Hühnern gibt ... :-!
Erinnert ihr euch noch an Katie, die dauernd von ihren Sexerfahrungen erzählt und ohne Unterwäsche in die Schule kommt? Nja, die hat jetzt 'ne Gleichgesinnte bekommen. :D Hab' vergessen, wie sie heißt, aber sie ist neu an meiner Schule, 16 und hat schon einen 6 Monate alten Jungen, der Hunter heißt. Hunter wurde ihr aber weggenommen, weil sie ihn dauernd vernachlässigt hat und auf Parties gegangen ist etc. Nja, den Rest könnt ihr euch ja denken. Armer Knabe ... vor allem ist die jetzt mit mir in Child Development. Oo
Zu Weihnachten haben sie in der Schule die Türen alle vollgebastelt. Weihnachtlich mit Bildern und so. Z.B.: „Shudy's list: naughty: ..., nice: ...“ So was halt. War irgendwie eigenartig^^

Wo wir also auch schon beim Thema „Christmas“ sind. Der 24. hier war total sinnfrei. Wir haben absolut nichts gemacht und ich hab' mich total komisch dabei gefühlt, dass ihr Geschenke aufgemacht habt, während ich meine Farm-Milch getrunken habe. Am 25. dann aber war's irgendwie toll. Ich wurde ca. um 7 von 'nem aufgeregten Anton geweckt und dann bin ich runter ins Wohnzimmer. Annika in ihrem Morgenmantel im Sessel, Hans und Anton in ihren Decken auf'm Sofa und Karl in seiner Decke und halbschlafend im zweiten Sessel. Alle (außer Karl, der hat kaum was mitbekommen) grinsen mich fett an. Unter'm Weihnachtsbaum liegen überall Geschenke. Alle schauen mich irritiert an, weil ich ohne Decke gekommen bin, wo ich doch eigtl. immer die bin, die friert. Die Heizung ist in der Nacht nämlich ausgefallen. -.- Dave kam dann aus der Kälte ins Haus (Kühe füttern) und dann ging's los. Annika ist aufgestanden und hat uns allen unsere Weihnachtssockendinger gegeben. Darin waren so ziemlich nur Süßigkeiten. Danach haben wir alle nacheinander unsere Geschenke bekommen. Für mich waren Kleidungsstücke, ein Spiel und ein Buch dabei. Hans hat sein geliebtes Snowboard bekommen und eben noch kleinere Sachen, Anton einen Haufen Bücher (war ja klar) und eben auch viele kleine Dinge. Karl hat ein komplettes Set Markenklamotten bekommen, damit er bei seinem nächsten Vorstellungsgespräch gut aussieht. Dave hat von uns seine geliebte Dove Schokolade in Kuhform geschmilzt bekommen und Annika den geil bemalten Stuhl. Wollt ihr wissen, ob ich Heimweh hatte?^^ Nein. Nicht in diesen Stunden. Ich hab' mich wie 'ne waschechte Turba gefühlt. Glaubt ihr das? Ich hatte Angst, ich würde vol Heimweh bekommen, aber irgendwie war das ganz anders als erwartet. Vllt. bekommt ihr jetzt mit, wie geil meine Gastfamilie sein muss ... *lach* Danach haben wir alle ein liebevoll zubereitetes Weihnachtsfrühstück gegessen und dann den halben Tag mit unseren Geschenken gespielt.
Am Nachmittag sind wir dann ins eine Stunde entfernte Green Bay gefahren, wo wir Daves Schwester Joan mit ihren Zwillingen (sehen gar nicht wie welche aus) besucht haben. Daves andere Schwestern Judy und Rose waren auch  mit ihren Familien da. Viele Kinder, großes Lärm.
Zwischen Weihnachten und Silvester habe ich dann kaum etwas Besonderes gemacht. Aßer, dass ich mit Jerica in Appleton shoppen war, was einfach nur geil war! Die Mall ist sooo riesig, kaum zu beschreiben. Jede Art von Marke kann man dort finden. Wir haben 5 Stunden dort verbracht und nicht mal 1/3 des Ganzen abgeklappert. An dem Tag waren so viele Menschen shoppen, man hat mehr geschwitzt als an 'nem heißen Sommertag ... und man musste überall ewig in der Warteschlange stehen. Ich hab' ewig nach Winterstiefeln gesucht, aber nichts gefunden. Wenn ich was toll fand, gab's das Paar nicht in meiner Größe. >.< In der Mitte der Mall war das wie so'n Kreis voller Nahrung^^ Fast alles gab's da. Von chinesischen Nudeln über Pommes zu Taccos. Und ich hab' sogar Cold Stone Eis essen können. Ich sag' euch, das war eines der erfolgreichsten Shoppingtage in meinem Leben. (Auch ohne scheiß Stiefel^^) Jeans, T-shirt, Cold Stone und Subway. Geiiil!
Silvester sollte kompliziert werden. Annika meinte, ich könnte mit meiner Gastfamilie entweder zu deren Freunden gehen oder mit den ältesten Kindern von deren Freunden, die ich nicht kannte, zu 'ner Party gehen, wo ich ebenfalls niemanden kannte. Ich meinte, ich würde mich entscheiden, wenn ich die zwei Kinder sehen würde. Hab' ich dann auch gemacht. „Die zwei Kinder“ heissen Maddison und Riley. Maddi ist 15 und Riley ist 18. Beide sind ziemlich lustig. Bin also mit denen auf diese Party, die eigtl. ganz okay war. Nicht wirklich die Party des Jahres (ohne Alk und so), aber besser als mit den Jungs zu Silvester vor'm Fernseher zu sitzen und Videospiele zu spielen.
Vorgestern dann, am 1. Januar, sind Daves ältester Bruder mit seiner Familie, die ich alle noch nie gesehen habe, zu uns gekommen und haben hier übernachtet. Sein Bruder ist voll lustig. Er ist hochintelligent, erklärt dir alles haargenau, wenn du ihn was fragst und rennt dauernd mit 'ner Lupe rum, weil er Augenprobleme hat. Seine Frau ist so was wie 'ne Lehrerin und voll aufdringlich und langweilig. Deren Söhne, George (17) und John (19), sind voll die Spasten. Beide voll blass, weil sie kaum das Haus verlassen und voll süchtig nach Game Cube und Laptop. Interessen: Computer. Ich war einfach nur geschockt, als ich die gesehen habe. Ich meine ... alle Turba Kerle, die ich bis jetzt kennengelernt habe, sind einfach nur geil, sehen gut aus, sind witzig und haben was im Köpfchen. George und John sind einfach nur ... ähm ... anders.
Am nächsten Tag sind wir alle dann nach Nähe Green Bay zu Dave's anderem Bruder Jerry und seiner Familie gefahren. Nebenbei erwaehnt, Dave hat 8 Geschwister^^ Jerrys Haus ist einfach nur ... MEGAOBERAFFENGEIL. Übelst die Villa mit 5 Sterne Badezimmern auf jeder Etage und alles aus Glas und riesem Grundstück etc. Jerry ist ein ziemlich bekannter Fotograph in dieser Gegend von Wisconsin. Er fotografiert auf Hochzeiten, in Schulen, normal im Studio usw. Sein Haus hat er selber gebaut und ansich hat er sich alles hart erarbeitet. Ich meine, alle haben mich schon vorher gewarnt, dass das „Haus“ groß ist, aber dennoch hab' ich „Wow, baby!“ sagen müssen, als ich das Grundstück betreten habe. In dem Haus waren dann schon fast alle da: Dave's 7 Geschwister mit ihren Kindern (Rose und ihre Familie waren noch nicht da). Als Rose dann ankam, waren wohl insgesamt 50 Leute im Haus und wir hatten alle immer noch massig Platz. Die Jungs und die Kleinen sind gleich ins Untergeschoss und haben Videospiele gespielt, während ich zu 'nr ganzen Menge von noch unbekannten Leuten vorgestellt oder von bereits bekannten Leuten herzlich begrüßt wurde. Daves Bruder Mike, der ca. 4h von Green Bay entfernt wohnt, hat für ca. einen Monat eine Austauschschülerin mit dem Namen Julia (bald 17). Sie war auch beim „Turba Cousins Get-Together“-Ding und wir haben uns ziemlich gut unterhalten. Sie ist nur bisschen über einen Monat bei Mike, weil sie nur 6 Monate in den USA ist und sie am 24.12.08 die Familie wechseln musste und die 6 Monate ja Mitte Januar vorbei sind. Tracy, Mikes Tochter, ist auch ziemlich nett, sie ist 18 und beendet dieses Schuljahr High School. Julia, Tracy und ich haben spät am Abend Chocolat geguckt und dann in einem Zimmer (sogenannt „Loft“ geschlafen. Heute dann sind wir alle ins neue Haus von Mary, eine von Daves anderen Schwestern, gefahren. Wieder 50 Leute dagewesen. Das Essen war mal wieder einfach nur geil^^ Haben so ziemlich das Selbe gemacht wie bei Jerry im Haus^^ Um 4 sind dann so ziemlich alle gegangen. Nur paar wenige sind noch länger geblieben. Wir sind dann ca. halb 7 nach Hause, waren fast um 8 zu Hause.
Drei (Brief)umschläge waren für mich da (Danke!), ich hab' mich riesigst gefreut. Ich meine ... das Beste am Nachhausekommen ist doch, dass man viel Post bekommen hat, wenn man lange weg war.
Jetzt ist es um 11 und vllt. könnt ihr euch ja vorstellen, wie müde ich bin ... Da ich das alles hier aber auf meinem Laptop geschrieben habe, wie ihr vllt. an den äs und üs erkennen könnt, kann ich das hier aber erst morgen früh online stellen, also ... Gute Nacht. (:

4.1.09 18:53
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(6.1.09 15:56)
"Dave hat von uns seine geliebte Dove Schokolade in Kuhform geschmilzt bekommen..."
-> geschmolzen!!!

wenn du mir auch mal einen brief schreibst, dann schreib ich dir auch mal

ich beneide dich.

deine blog einträge klingen immer so schön und hier is alles so um kotzen.


Fanny (11.1.09 00:39)
Aehm, wer is'n das? Ukki?^^


ukki (12.1.09 15:22)
ja, ich vergess immer meinen namen einzutragen >.<

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

ich-roque